Icon

Erste-Hilfe-Ausbildung

Helden brauchen keine Superkräfte.
Nur die richtigen Handgriffe.

“Erste Hilfe ist die gekonnte Anwendung anerkannter Grundregeln zur Rettung bei Unglücksfällen und Erkrankungen mit den unter den gegebenen Umständen vorhandenen Materialien und Einrichtungen.”

Gut ausgebildete Lehrkräfte vermitteln in den unterschiedlichen Lehrgängen und Kursen des ASB Kreisverband Wismar/ Nordwestmecklenburg e.V. die aktuellen Empfehlungen zur Ersten Hilfe. Diese beruhen auf den Erfahrungen von Ärzten und Rettungsdienstfachleuten. Das Ziel, “Arbeiter” in erster Hilfe auszubilden, um Menschenleben zu retten und die kritische Zeit bis zum Eintreffen eines Arztes zu überbrücken, war Gründungsidee für den Arbeiter-Samariter-Bund.

Zur Erste-Hilfe-Breitenausbildung zählen vielfältige Angebote zur Aus- und Fortbildung unterschiedlicher Zielgruppen.

Erste-Hilfe-Grundlehrgang (EH)

Der Erste-Hilfe-Lehrgang stellt die grundlegende Standardausbildung für Jedermann dar. Der Lehrgang vermittelt die Grundlagen der ersten Hilfe ohne besondere Hilfsmittel. Der Teilnehmer wird in die Lage versetzt, Verletzte aus einer Lebensgefahr zu befreien und lebensrettende Sofortmaßnahmen anzuwenden sowie schnell und richtig Anlässe für erste Hilfe zu erkennen und entsprechende Maßnahmen durchzuführen.

schließen
Erste-Hilfe-Training (EHT)

Das Erste-Hilfe-Training ist ein Fortbildungsangebot für Ersthelfer, um die im Erste-Hilfe-Lehrgang erlernten Kenntnisse und Fertigkeiten aufzufrischen.
Grundlage sind wissenschaftliche Erkenntnisse, nach denen selten angewandte praktische Fertigkeiten bereits nach 2 Jahren zu mehr als 50 % in Vergessenheit geraten sind. Im Erste-Hilfe-Training steht daher das erneute Training der praktischen Erste-Hilfe-Maßnahmen im Vordergrund, um insbesondere die Handlungsabläufe zur Lebensrettung sicher durchführen zu können. Darüber hinaus werden die in der zurückliegenden Zeit gewonnenen Erfahrungen aus dem Unfallgeschehen im Umfeld der jeweiligen Teilnehmergruppe und die Ersthelfereinsätze aufgearbeitet.
Die Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Training ist insbesondere für Ersthelfer in Betrieben alle zwei Jahre vorgeschrieben.

schließen
Erste-Hilfe-Aufbaulehrgang

Der Lehrgang wiederholt und vertieft die zuvor erstmalig im Erste-Hilfe-Lehrgang erlernten Grundkenntnisse und erweitert diese. Ausgangslage für die in diesem Lehrgang vermittelten Inhalte ist es, Erste Hilfe ohne besondere Hilfsmittel, d.h. mit nicht mehr als den Inhalten eines Verbandkastens leisten zu können.

schließen
Ersthelfer in Betrieben

Die Aus- und Fortbildung von Ersthelfern in Betrieben ist eine präventive Aufgabe im Rahmen des Arbeitsschutzes. Vorgaben hierzu werden vom Arbeitsministerium gemacht oder von diesem befürwortet. Die Ausbildung zum Ersthelfer erfolgt durch den Erste-Hilfe-Lehrgang.

schließen
Erste-Hilfe bei Kindernotfällen (EHK)

Der Lehrgang "Erste Hilfe bei Kindernotfällen" richtet sich in erster Linie an Eltern oder Erzieher, die sich privat oder beruflich mit Kindern beschäftigen, aber auch an interessierte Laien sowie freiwillige/hauptamtliche Mitarbeiter des ASB. Der Lehrgang vermittelt Grundlagen der ersten Hilfe bei Säuglingen und Kindern.

schließen
Sanitätshelfer-Lehrgang (SHL)

Der Sanitätshelfer-Lehrgang ist die erste Stufe der Sanitätsausbildung und ergänzt die Grundlagen des Erste-Hilfe-Ausbaulehrgangs. Der Teilnehmer wird in die Lage versetzt, lebensrettende Sofortmaßnahmen anzuwenden sowie schnell und richtig Anlässe zur Erste-Hilfe-Leistung zu erkennen und entsprechende Maßnahmen, auch mit ausgewählten Hilfsmitteln durchzuführen. Der Lehrgang schließt mit einer Prüfung ab, die sich auf alle Inhalte des Erste-Hilfe-Aufbaulehrgangs erstreckt.

schließen
Sanitätshelfer-Lehrgang (SHL)

Der Lehrgang stellt eine inhaltlich begrenzte Grundausbildung für angehende Verkehrsteilnehmer dar und vermittelt die Grundlagen der lebensrettenden Sofortmaßnahmen ohne besondere Hilfsmittel. Der Teilnehmer wird in die Lage versetzt, Verletzte aus einer Lebensgefahr zu befreien, lebensbedrohende Situationen zu erkennen und entsprechende Maßnahmen durchzuführen. Die Teilnahme an einem Lehrgang “Lebensrettende Sofortmaßnahmen” wurde aufgrund kontinuierlich gestiegener hoher Unfallzahlen im Straßenverkehr ab 1968 zur Pflicht für alle, die eine Fahrerlaubnis für PKW oder motorisierte Zweiräder erwerben wollen.

schließen
Frühdefibrillation-Lehrgang (AED)

Alle Interessierten lernen Basismaßnahmen zur Wiederbelebung durchzuführen und einen Automatisierten Externen Defibrillator (AED) einzubinden.

schließen
Kinder lernen Erste-Hilfe im Kindergarten (EH Kiga)

Die Kinder lernen, Hilfe zu holen und mit beispielhalten Notfallsituationen umzugehen, um vorbeugendes Verhalten und eine positive Einstellung zur Ersten-Hilfe zu entwickeln.

schließen
Erste-Hilfe: Heranführung im Grundschulalter (EH GS)

Die Schüler werden für das Helfen sensibilisiert und lernen Maßnahmen zur Unfallverhütung kennen sowie eine Erste-Hilfe-Maßnahmen ohne besondere Hilfsmittel durchzuführen. 

schließen
Erste-Hilfe-Ausbildung in weiterführenden Schulen, ab Klasse 5 bis Klasse 7

Die Schüler lernen – aufbauend auf ihren jeweiligen Vorausbildungen im Vorschul- und/oder Grundschulalter – Erste-Hilfe bei anderen Kindern und Grundlegendes zur Ersten-Hilfe bei Erwachsenen.

schließen

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Karsten Dreja
Ihr Ansprechpartner
Karsten Dreja
Dorfstraße 10 | 23968 Gägelow
Mobil 0172-4959835